"Nur die Gesundheit
ist das Leben."

Friedrich von Hagedorn

Blog / Neuigkeiten

Wir freuen uns, Sie auf unserem Blog begrüßen zu dürfen!

Hier möchten wir über Aktuelles informieren und nützliche Ratschläge und Informationen zum Thema Frauengesundheit geben.

Bei Fragen, Anregungen usw. können Sie uns gerne kontaktieren.
Wir werden uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Prim. DDr. Abendstein und das Team des Frauengesundheitscenters
Mutter mit Kind

Gerade während der Schwangerschaft und in der Stillzeit gilt es als oberste Priorität die Gesundheit des Kindes zu sichern. Wir möchten Sie in Zeiten der Pandemie und Covid-19 Impfung über Ihre Möglichkeiten aufklären. In einem Interview mit vol.at geht Prim. DDr. Burghard Abendstein insbesondere auf die Sorge von Müttern ein, dass Stillen in Zeiten von Corona bedenklich für das Kind sei. 


Ihr Kinderwunsch bleibt derzeit unerfüllt, oder Sie leiden Monat für Monat an starken Regelschmerzen? Schuld daran kann die Krankheit Endometriose sein. Da dieses unsichtbare Leid oft als normal abgetan wird, ist es uns ein Anliegen Sie entsprechend aufzuklären. 


Frau beim Abtasten der Brust

Das Beobachten unseres Körpers ist in vielerlei Hinsichten lehrreich. Gerade durch Abtasten der Brust können Brustkebserkrankungen schon frühzeitig erkannt werden und dementsprechend behandelt werden. Wir möchten Ihnen zeigen, wie Sie Ihre Brust mit nur wenigen Handgriffen selbst abtasten können, um Ungewöhnlichkeiten festzustellen.  


Ob kurz davor, mittendrin oder danach: In den Wechseljahren können Körper und Geist schonmal außer Balance geraten. Wir verraten euch ein paar Tipps für mehr Wohlbefinden.


Frau mit Blasenschwaeche

Defektes Gewebe im hinteren Bereich des Beckenbodens ist häufig mit Blasenentleerungsstörungen, nächtlichem Harndrang, Rücken- oder Unterleibsschmerzen sowie einer Senkung der Gebärmutter oder Scheide vergesellschaftet. Wir zeigen euch ein paar Übungen, um die Beckenbodenmuskulatur zu trainieren. 

 


Operationssaal

Zur Beurteilung und Behandlung hat heute die minimal invasive Chirurgie in der Gynäkologie einen wichtigen Stellenwert erlangt. Im Gegensatz zur herkömmlichen Laparotomie (Bauchschnitt) werden bei einer Laparoskopie mit Hilfe modernster Technik über mehrere kleine Einschnitte eine Optik und Operationsinstrumente in die Bauchhöhle eingeführt.

 


Frau hält ihren Bauch

Endometriose, eine zwar gutartige aber oft schmerzhafte chronische Erkrankung – betroffene Frauen wenden sich im LKH Feldkirch an Prim. DDR. Burghard Abendstein und sein Team vom Endometriosezentrum.

Die hohen Qualitätsstandards der Einrichtung wurden bestätigt und man darf sich über eine Rezertifizierung freuen!


Asensus Senhance Operationssystem

Das Landeskrankenhaus (LKH) Feldkirch investierte 2020 in zwei Robotik- Operationssysteme von Asensus Senhance zur Unterstützung von laparoskopischen Eingriffen in der Gynäkologie. Die moderne Technologie vereinfacht nicht nur Operationsabläufe, sondern sorgt zudem für mehr Sicherheit der Patienten.  


Frau macht Schwangerschaftstest

Derzeit kursieren Gerüchte, dass eine Covid-19 Impfung zur Unfruchtbarkeit führt. Bei einem sachlichen Blick auf seriöse Daten und Fakten wird jedoch schnell klar, dass Sie dieser Fehlinformation keinen Glauben schenken sollten. 


Frau mit Unterleibsschmerzen

Die meisten Frauen erkranken zumindest einmal im Leben an einem Harnwegsinfekt. In den meisten Fällen handelt es sich um einen unkomplizierten Harnwegsinfekt. Kommen aber Fieber über 38 Grad Celsius, Schüttelfrost oder Flankenschmerzen hinzu, kann sich der Infekt bis zu den Nieren ausgebreitet haben und dort unter Umständen eine Nierenbeckenentzündung auslösen


Schwangere Frau beim Impfen

Im laufe des letzten Jahres haben sich die Gerüchte rund um eine Covid-19 Impfung während der Schwangerschaft regelrecht überschlagen. In einem Interview in Vorarlberg LIVE klärt Prim. DDr. Burghard Abendstein nun auf. 


Frau mit rosa Schleife in der Hand

Nach einer umfangreichen Überprüfung wurde das Brustzentrum Vorarlberg am Landeskrankenhaus Feldkirch neuerlich nach internationalen Standards zertifiziert. Durch die interdisziplinäre Kooperation und die hervorragende Zusammenarbeit mit allen Partnern wird den Patientinnen am Vorarlberger Schwerpunktkrankenhaus die bestmögliche Versorgung geboten.